Selektionen aus dem Werk

Das Grosse Lied

von Karl Follen

Vorwort.

 

Horcht auf, ihr Fürsten ! Du Volk, horch auf !

Freiheit und Rach' in vollem Lauf,

Gottes Wetter ziehen blutig herauf!

Auf, dass in Weltbrands Stunden

Ihr nicht schlafend werdet gefunden !

Reiss' aus dem Schlummer dich, träges Gewürme

Am Himmel, schau auf, in Gewitterspracht

Hell Hell aufgegangen dein Todesgestirne !

Es erwacht,

Es erwacht,

Tief aus der sonnenschwangern Nacht

In blutflammender Morgen wonne,

Der Sonnen Sonne

Die volkesmacht!

Spruch des Hernn, du bist gesprochen,

Volkesblut, Freiheits blut, du wirst gerochen

Götzendämmrung, du bist angebrochen

 


Viele Stimmen Im Volke

 

Brüder, so kann's nicht gehn,

Lasst uns zusammen stehn,

Duldets nicht mehr !

Freiheit, dein Baum fault ab,

Jeder am Bettelstab

Beist bald ins Hungergrab ;

Volk ins Gewehr !

 

Bruder in Gold und Seid,

Bruder im Bauernkleid,

Reicht euch die Hand !

 

Allen ruft Teutschland's Noth

Allen des Herrn Gebot :

Schlagt eure Plager todt,

Rettet das Land!


Zurück